logo bbz

Über 25Jahre erfolgreiches Arbeiten mit sozialer Verantwortung

Seit vielen Jahren führen wir Projekte zur vertiefenden Berufs- und Studienorientierung für Mittelschulen und auch Förderschulen unserer Region durch und bereiten Schüler und junge Erwachsene gezielt auf den Übergang in Ausbildung bzw. Arbeit vor.

Die Schülerinnen und Schüler sollen beim Finden, Überprüfen und Festigen der Berufs- und Studienwahlentscheidung unterstützt werden. In einem weiteren Schritt werden die persönliche Leistungsfähigkeit sowie die Neigungen und Interessen zu den Anforderungen von Berufen, Studienrichtungen und Tätigkeiten ins Verhältnis gesetzt. Inhalte sind:

  • Erkunden von Interessen und Neigungen,
  • Erfassen möglicher Berufs- und Studienziele,
  • Vermitteln, Erarbeiten und Bereitstellen berufskundlicher Informationen,
  • Bewerbungstrainings und Hilfen zur Erstellung von Bewerbungsunterlagen,
  • Erprobung von Berufs- und Studienbereichen,
  • Klären des Bedarfes am aktuellen Arbeitsmarkt,
  • Auseinandersetzung mit der persönlichen Eignung und den Anforderungsprofilen,
  • eventuelle Suche nach Alternativen
20121219 132037 24 0

Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme für Rehabilitanden (BVB - Reha)


Im Bereich der berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme arbeiten wir mit Jugendlichen im Alter zwischen 16 und 25 Jahren zusammen, welche für den Übergang von der Schule in eine Berufsausbildung Unterstützung benötigen. Während der zwölfmonatigen Maßnahmezeit lernen die Jugendlichen durch die Arbeit in den Übungswerkstätten einzelne Berufsfelder kennen und können ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten testen. Die vielfältigen Praktikaeinsätze dienen zum Kennenlernen der beruflichen Praxis und zur intensiven Vorbereitung auf die Ausbildung in dem jeweiligen Berufsfeld. Ein kontinuierlicher Besuch der Berufsschule sowie regelmäßiger Stützunterricht stellt die theoretische Wissensvermittlung in den allgemeinen Fächern Mathe und Deutsch sowie in ersten fachlichen Grundlagen sicher. Die kontinuierliche sozialpädagogische Betreuung dient zur Stärkung der sozialen Kompetenzen und umfasst die Beratung bei Krisen und persönlichen Problemlagen bei den Teilnehmern.

Ansprechpartnerin

Frau Sylvia Brandt

Telefon: 03591 6715-818

Email: s.brandt@bbz-bautzen.de


Betreute betriebliche Umschulung (bbU Reha)

Eine fundierte Berufsausbildung ist eine wichtige Voraussetzung für beruflichen Erfolg und eine dauerhafte Integration auf dem ersten Arbeitsmarkt. Mit der betreuten betrieblichen Umschulung unterstützen wir Sie auf Ihrem Weg der beruflichen Neuorientierung.

Die bbU Reha richtet sich an Rehabilitanden, die aufgrund körperlicher oder psychischer Leistungseinschränkungen ihren Beruf nicht mehr ausüben können und eine neue Ausbildung mit Abschluss anstreben. Kostenträger ist die zuständige Agentur für Arbeit. Die Maßnahme unterteilt sich in einen Reha - Vorbereitungslehrgang und eine anschließende betriebliche Umschulung in einem Unternehmen der Region.

Ansprechpartner

Herr Reimund Dorn

Telefon: 03591 6715-800

Email: r.dorn@bbz-bautzen.de

Schwerbehindertenprojekt - Für Teilnehmer mit geistiger und körperlicher Beeinträchtigung

Bild1

Der Arbeitsmarkt benötigt eine Vielzahl von Fach- und Arbeitskräften in den verschiedensten Branchen. Das BBZ Bautzen e.V. und die Kamenzer Bildungsgesellschaft gGmbH sowie weitere Partner zeigen Ihnen im Rahmen des Projektes Möglichkeiten auf, wie Sie Ihren Weg in Ihr Berufsleben finden. Wir begleiten Sie! Projektbeschreibung Ziel: Wiedereingliederung von schwerbehinderten Personen in ein sozialversicherungspflichtiges Beschäftigungsverhältnis in Unternehmen der Region. Zielgruppe: Schwerbehinderte Menschen Projektdauer 18 Monate + bei Bedarf bis zu 6 Monate Nachbetreuungszeit Projektpartner

  • Jobcenter Bautzen
  • Arbeitsagentur Bautzen
  • Regionale Unternehmen verschiedener Branchen
  • Einrichtungen und Institutionen zur arbeitsmedizinischen Beratung und Begleitung

Projektinhalte

  • Zügige Einleitung und Durchführung von Leistungen zur Teilhabe um Erwerbsfähigkeit zu erhalten, zu verbessern oder wiederherzustellen
  • Intensive Unterstützung bei der Suche und Kontaktaufnahme zu potenziellen Arbeitgebern
  • Individuelles Heranführen an den Arbeitsmarkt durch Anpassung der Fähigkeiten und Fertigkeiten an die Anforderungen der Unternehmen
  • Zusammenarbeit und Koordination mit allen Trägern der Rehabilitation
  • Unterstützung bei der Beratung und Vermittlung während der gesamten Projektlaufzeit
  • Bei Bedarf: Begleitung der TeilnehmerInnen auch nach der Arbeitsaufnahme

Flyer-SBProjekt-200715.pdf

Projektleitung

Integrationsmanagerin Frau Bärbel Neumann

Telefon: 03591 6715-29
Fax: 03591 6715-21
E-Mail: b.neumann@bbz-bautzen.de