logo bbz

Über 25Jahre erfolgreiches Arbeiten mit sozialer Verantwortung

Stationäre Hilfen

Ernste Konflikte in Familien und Notsituationen können dazu führen, dass Kinder und Jugendliche oder auch deren Eltern professionelle pädagogische Hilfen zur Erziehung und Unterstützung in Anspruch nehmen müssen. Das können unter bestimmten Umständen auch Hilfen sein, die nicht mehr im familiären Umfeld geleistet werden, sondern stationär in einer darauf spezialisierten Einrichtung.

Kontakt

Bereichsleiterin Stationäre Hilfen

Frau Ivonne Reidl

BBZ Bautzen, Löbauer Str.77, 02625 Bautzen

Telefon:    03591 6715-57
Fax:           03591 6715-21

E-Mail:     i.reidl@bbz-bautzen.de

Unsere Stationären Einrichtungen im Einzelnen:

Das Kinder und Jugendwohnen „Haus Nadelwitz“ ist eine Wohnform (gemäß §§ 34,35a SGB VIII) für Mädchen und Jungen ab einem Alter von 3 Jahren konzipiert, welche sich in prekären Lebenssituationen befinden und multiple Problemlagen aufweisen. Dabei ist es möglich, bis zum 18. Lebensjahr und ggf. darüber hinaus wohnen zu bleiben.

Im Fokus stehen dabei auch Geschwisterkinder, die nicht in ihrer Herkunftsfamilie verbleiben können, eine Rückkehroption kurz- und mittelfristig auszuschließen ist, für die aufgrund ihres biografischen Hintergrundes andere Hilfeformen ausscheiden und eine längerfristige Unterbringung in einer spezialisierten Einrichtung mit familialer Struktur sinnvoll erscheint. 

Ziel der Einrichtung ist die Begleitung der Kinder und Jugendlichen auf ihrem Weg zu selbstbestimmten, selbstwirksamen und selbstbewussten Erwachsenen, die in der Lage sind, als Teil der Gesellschaft ein eigenständiges Leben zu führen und für sich selbst und andere Verantwortung zu übernehmen. Dabei werden die maximal sechs Kinder und Jugendliche von einem multiprofessionellen Team betreut, gefordert und gefördert.

Ansprechpartner:

Hausleitung
Herr Michael Peter
Kinder und Jugendwohnen Haus Nadelwitz
Löbauer Str. 81, 02625 Bautzen
Telefon: 03591 6715-25
Fax: 03591 6715-21

WGNadelwitz klein

Die Intensiv - therapeutische Wohngemeinschaft "Haus im Park" verknüpft Leistungen der stationären Eingliederungshilfen für seelisch behinderte Kinder und Jugendliche mit Leistungen der Kinder- und Jugendpsychiatrie vor Ort.

Die Arbeit basiert auf einer Kooperationsvereinbarung, welche die Kompetenzen

  • der Jugendhilfe (öffentliche und freier Träger der Jugendhilfe),
  • der Kinder- und Jugendpsychiatrie (Sächsisches Krankenhaus Großschweidnitz) und
  • der Schule auf den Einzelfall bezogen zusammenführt.
20121213 171204 37 0

Durch die eng abgestimmte Betreuung und Begleitung, durch unterstützende medizinische Behandlungen sowie Interventionen und durch die angepasste Beschulung bzw. Beschäftigung werden optimale Synergien zur Teilhabe der betroffenen jungen Menschen am gesellschaftlichen Leben erreicht. Das Angebot steht Kindern ab 12 Jahren und Jugendlichen mit komplexem Hilfebedarf zur Verfügung. Sie alle behalten während eventuell notwendiger klinischer Aufenthalte ihren Anspruch auf ihren Platz im "Haus im Park". Der Tagesablauf verknüpft Struktur gebende Elemente (Schule, Beschäftigung) mit einer intensiven Betreuung durch das multiprofessionelle Kollegium. Im pädagogischen Alltag werden systemische Grundhaltungen und verhaltenstherapeutische Methoden (Stufenplan) verzahnt.

Das "Haus im Park" wird von dem Leitmotiv "Gemeinsam Chancen finden" getragen.

Personell ist die Einrichtung so besetzt, dass auf die komplexen Hilfebedarfe sofort, anhaltend, lang aushaltend, nachhaltig und konsequent reagiert werden kann. Die jungen Menschen erleben "Nestwärme" bei Wahrung professioneller Distanz. Sie sollen ohne falsche Hoffnungen aufwachsen und Unterstützung finden, bis sie sozial anerkannte Verhaltensmuster und die eigene Mitwirkung im seelischen Genesungsprozess entwickeln können.

Ansprechpartner:

Hausleitung André Klemt

Therapeutische Wohngemeinschaft "Haus im Park"

Dr.-Max-Krell-Park 7, 02708 Großschweidnitz

Telefon:
03585 413 793-0
Fax:
03585 413 793-21
E-Mail:
a.klemt@bbz-bautzen.de

Inobhutnahmestelle Landkreis Bautzen

Das Kinder- und Jugendschutzhaus (Inobhutnahmestelle des Landkreises Bautzen) ist ein geschützter Wohnraum für Kinder und Jugendliche im Alter von der Geburt bis 18 Jahren zur vorläufigen Unterbringung in einer Notsituation (nach § 42 SGB VIII). Zu erreichen sind wir direkt auf der Löbauer Str. 77 in Bautzen, über den jeweiligen Vertrauenslehrer an der Schule, durch das Jugendamt oder mit Hilfe der Polizei.

Ansprechpartner:

Hausleitung Frau Kerstin Neubert

Kinder- und Jugendschutzhaus

Löbauer Str. 81, 02625 Bautzen

(Einfahrt Schafbergstraße)


Telefon:
03591 671 5-24 (24 Stunden erreichbar)
E-Mail:
kijuschu@bbz-bautzen.de
20121213 172503 38 0

Im ruhig gelegenen »Schweizerhaus« befindet sich eine sozialpädagogisch betreute Wohngemeinschaft des BBZ Bautzen, die Kinder und Jugendliche ab dem 12.Lebensjahr betreut (§ 34 SGB VIII i.V. mit § 35a SGB VIII).

Aufnahme finden Kinder und Jugendliche

  • deren Erziehung oder Entwicklung auch mit stützenden und ergänzenden Hilfen in der Herkunftsfamilie nicht sichergestellt ist,
  • die Hilfe und Unterstützung bei der Verselbständigung und dem Aufbau eines eigenen Lebensumfeldes benötigen,
  • deren Verhaltensauffälligkeiten und Entwicklungsstörungen vielfältig und gravierend sind. Gezielte Förderangebote tragen dazu bei, Kindern und Jugendlichen die soziale Integration zu ermöglichen oder zu erhalten und somit einer drohenden Ausgliederung aus der Gesellschaft entgegenzuwirken. Alle sozialpädagogischen Leistungen werden im Hilfeplan auf den Bedarf des Kindes oder des Jugendlichen abgestimmt.
20130320 100345 41 0

Unser interdisziplinäres Team setzt sich aus Diplom-Sozialpädagogen, staatlich anerkannten Erziehern und Heilpädagogen und weiteren Mitarbeitern zusammen.

Ansprechpartner:

Hausleitung Frau Anna Schäfer

Kinder- und Jugendwohnen "Schweizerhaus"

Dr.-Peter-Jordan-Str. 50, 02625 Bautzen

Telefon:
03591 675420
Fax:
03591 675418
E-Mail:
a.schaefer@bbz-bautzen.de

In der therapeutischen Wohngemeinschaft im malerisch gelegenen »Seidauhof« werden Kinder und Jugendliche ab dem 8. Lebensjahr betreut, die auf Grund einer Beeinträchtigung ihrer seelischen Gesundheit meist infolge einer psychischen Erkrankung nachgewiesenen Hilfebedarf zur Wiedereingliederung in ein normales soziales Leben haben (nach § 35a SGB VIII).

Durch intensive sozialpädagogische und therapeutische Hilfen soll es ihnen ermöglicht werden, mit ihren psychischen Erkrankungen und seelischen Behinderung besser umgehen zu können und diese im besten Fall zu überwinden.

Die individuellen Förderangebote tragen dazu bei, den Kindern und Jugendlichen ein angemessenes Leben in der Gemeinschaft zu ermöglichen oder zu erhalten und somit der drohenden Ausgliederung aus der Gesellschaft entgegenzuwirken.

Alle therapeutischen und sozialpädagogischen Leistungen sind im Hilfeplan genau auf den Bedarf des Kindes oder Jugendlichen und seiner Behinderung abgestimmt. Dazu gehören unter anderem pädagogische, familien- und psychotherapeutische, heilpädagogische oder ergotherapeutische Angebote. Das interdisziplinäre Team setzt sich aus Diplom-Sozialpädagogen, Diplom-Psychologen, staatlich anerkannten Heilpädagogen und Erziehern und weiteren Mitarbeitern zusammen.

Ansprechpartner:

Hausleitung Herr Sandro Domagala

Therapeutische Wohngemeinschaft "Seidauhof"

Seidauer Str. 1, 02625 Bautzen

Telefon:
03591 326 982 2
Fax:
03591 326 981 3
E-Mail:
s.domagala@bbz-bautzen.de
20121213 165945 36 0